Info Nachgereicht

Roman


Nachgereicht

(310 Seiten)


Eine biographische Collage. In ihrem Zentrum: ein junges Paar, das just während der Umbruchjahre der Republik 1966-1968 in ein gemeinsames Leben stolpert. Rita und Roland. In der mittelbadischen Provinz,  abseits der Brennpunkte des Protestes, sind sie auf der Suche nach beruflicher und familiärer Identität, nach ihrem Platz in der Gesellschaft. Im Zwiespalt der Widersprüche aus ihren sozialen Milieus, zwischen den Generationen, zwischen Nazimief und Aufbruch.

Der Zeitrahmen spannt sich bis in die Gegenwart. Die nächste Generation ist längst erwachsen. Die Fragen nach politischer Auseinandersetzung und gesellschaftlicher Verantwortung, in Abgrenzung zum persönlichen Lebensentwurf, stellen sich immer wieder neu, auch für Roland.

Nachgereicht! -  Sein Versuch, die Sprachlosigkeit der Vätergeneration nicht zu wiederholen. Überraschend aktuell!      Bei alledem entwickelt sich der Roman in anschaulichen Erzählsequenzen, oftmals mit Humor und nimmt den Leser mit in Rolands geliebte Landschaft der Rheinebene.




<- Zurück zur Übersicht der Texte